Teuflisches Tripple!

Zum Welsangeln in Deutschland gehört für mich unweigerlich der tote Köderfisch. Gesetzliche Vorschriften verpflichten uns, möglichst realistisch wirkende Montagen und Köderpräsentationen zu entwickeln. Akribisch genau stellt sich das Black Cat Team immer wieder neuen Herausforderungen, um letztendlich herausragende Produkte für die Angelei auf Wels zu verwirklichen. Daher beherrschen mich seit geraumer Zeit drei unmittelbar miteinander gekoppelte Komponenten: die Buzzer Hooks, die Tree-U-Posen und der Dead Bait Puncher incl. der Kork-Sticks. Sie sind allesamt die passenden Werkzeuge und Hilfsmittel zur Vorbereitung und Präsentation toter Köderfische. Dafür verwende ich vorzugsweise Forellen mit ca. 300 bis 400 Gramm Gewicht.

Und so funktioniert das „Dreiergespann“:

Wir fangen mit dem Dead Bait Puncher an. Ich schneide am Rücken oberhalb der Afterflosse einen zirka einen Zentimeter langen Schnitt in die Haut. Dann wird der Dead Bait Puncher von mir drehend bis zum Kopf eingeführt, damit löse ich ein Stück Rückenfilet heraus. Die Kork-Sticks werden mittels des Punchers in den entstandenen Hohlraum gesteckt und mit dem Innenstick in den Rücken geschoben. Wichtig ist, dass die Sticks in gleicher Anzahl auf beiden Rückenseiten des Köderfisches verwendet werden. Als Faustregel gilt: Verwende immer so viele Kork-Sticks, die über die Länge des Rückens platziert werden können! Beim eigentlichen Anködern ist es ganz wichtig, dass der Führungshaken durch Unter- und Oberkiefer geführt wird, um das Maul des Köderfisches geschlossen zu halten.

Der Nächste, bitte! Der Buzzer Hook! Er wird im Bereich der Afterflosse platziert und arbeitet quasi „gegen“ die Kork-Sticks im Rücken, wie eine Art Gegengewicht bzw. Kiel, um den Köder in der Strömung zu stabilisieren. Der Buzzer, ein rotierendes Spinnerblatt, erfüllt die Aufgabe, direkt am Köder die notwendigen Druckwellen zu erzeugen, so dass der Wels den ausgelegten Köder auch rasch lokalisieren kann.

Das Schlusslicht unseres teuflischen Triples bildet die Tree-U-Pose. Der erste Eindruck zählt. Einfach eine tolle Entwicklung, diese Unterwasser-Pose, die von der Form einem Christbaum ähnelt! Durch ihr wellenartiges Design schafft sie es, zusätzliche Strömungswirbel wenige Zentimeter vor dem Führungshaken zu erzeugen. Sie sorgt mit herbeigeführten Turbulenzen für richtig „Wumms“ unter Wasser.

Zum nicht erlaubten Fischen mit lebenden Köderfischen ist dieses unschlagbare Triple für mich eine geniale und gleichzeitig attraktive Alternative. Mein Motto: Legal … ist nicht egal! Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und viel Erfolg, denn auch bei diesen Produkten steckt der Teufel im Detail.

Make it with Black Cat!

Euer Sascha Kral, Team Black Cat