Kauf auf Rechnung Kauf auf Rechnung
Garantiert günstige Preise Garantiert günstige Preise

Forelle erstmals auf der Roten Liste

Zum ersten Mal wird die Forelle in Deutschland als gefährdete Fischart eingestuft, gemäß der neuen Roten Liste für Süßwasserfische und Neunaugen. Das Leibniz-Institut für Gewässer-Ökologie und Binnenfischerei berichtet, dass insgesamt 21 Arten in höhere Gefährdungskategorien hochgestuft wurden. Die Liste wurde erstmals seit 2009 aktualisiert, und jetzt gelten mehr als die Hälfte der einheimischen Arten als gefährdet oder bereits ausgestorben.

Süßwasserfische und Neunaugen in Deutschland: Bedrohte Arten

Die Rote Liste zeigt, dass 52% der einheimischen Süßwasserfischarten in Deutschland als „gefährdet“ oder „ausgestorben oder verschollen“ gelten. Nur 36% gelten als „ungefährdet“. 21 Arten wurden in höhere Gefährdungskategorien hochgestuft.

Verschlechterung der Gefährdungssituation

Die Verschlechterung in den letzten 14 Jahren ist deutlich. Gewässerverschmutzung, Flussbegradigungen und Querbauwerke zählen zu den Hauptursachen. Klimawandel beeinflusst ebenfalls den Rückgang.

Bekannte Ursachen und mangelnde Wahrnehmung der Gewässer als Lebensräume

Für die meisten Arten sind Gefährdungsursachen bekannt, aber Gewässer werden nicht als wichtige Lebensräume wahrgenommen. Andere gesellschaftliche Funktionen haben Vorrang, was zu niedrigen Populationsgrößen führt.

Politische Instrumente und schleppende Umsetzung

Die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie und die Wasserrahmenrichtlinie erfassen systematisch Ursachen, aber die Umsetzung verläuft schleppend. Sozioökonomische Faktoren behindern den Gewässerschutz.

Forelle: Vom stabilen Bestand zur Gefährdung

Die Forelle wurde von „ungefährdet“ auf „gefährdet“ hochgestuft, vor allem wegen Gewässerausbaus. Dies ist ein Warnsignal für klimabedingte Biodiversitätsveränderungen.

Störe: Besatzmaßnahmen als Rettung

Sieben von acht Störarten in Europa sind „vom Aussterben bedroht“. Bestände können nur durch Besatzmaßnahmen gerettet werden. Historische Arten wie der Donaustör sind heute „ausgestorben oder verschollen“.

Atlantischer Lachs: Trotz Besatz weiterhin gefährdet

Der Atlantische Lachs bleibt „vom Aussterben bedroht“, trotz Besatzmaßnahmen. Verbesserungen der Flusssysteme sind notwendig, um die Gefährdung durch den Klimawandel abzumildern.

Erfolge durch Besatz und Renaturierung

Besatzmaßnahmen haben den Atlantischen Lachs wieder angesiedelt. Erfolge gibt es auch bei Buntflossenkoppe, Maifisch und Perlfisch durch Wiederansiedlungsprojekte.

Invasive Schwarzmundgrundel: Stärkste Bestandszunahme

Das Arteninventar hat sich durch neue Arten verändert. Vier vor 2009 eingeführte Arten haben ihre Bestände deutlich erhöht, darunter die Schwarzmundgrundel mit der stärksten Bestandszunahme.

Zahlungsarten

Rechnung Rechnung
Paypal PayPal
Giropay Giropay
VISA Kreditkarte
MasterCard Kreditkarte
Bankeinzug Bankeinzug

Versand

DHL DHL
DPD DPD

Ihre Vorteile im Shop

Kontakt und Kundenservice

06431 - 97 69 69 0 info@angelplatz.de Unser Serviceteam ist Montags bis Freitags von 9:00 bis 19:00 Uhr erreichbar.

Sicher einkaufen

Lassen Sie sich von den Bewertungen anderer Angelplatz.de überzeugen.

Verbraucherwelten Trialo
Angelplatz.de auf Facebook Angelplatz.de auf InstagramAWIN Partner werden

Mach mit und sei dabei!

Facebook Instagram

Partner von Angelplatz werden!

Partner werden

Unsere Siegel!

Verbraucherwelten Trialo

Angelplatz - dein 24h Online Angelshop
Wir bieten Ihnen nicht nur einen strukturierten & umfangreichen Angelshop, der für Sie 24 Stunden am Tag zur Verfügung steht, wir versprechen Ihnen auch höchsten Datenschutz und Sicherheit bei Ihrer Bestellung. Mit Ekomi Gold Siegel und SSL Verschlüsselung ist eine problemlose Kaufabwicklung garantiert. Bei Bedarf ermöglichen wir jeden Kauf auf Rechnung, sodass Sie Ihre Wunschware in Ruhe inspizieren können, bevor Sie sich zum endgültigen Kauf entscheiden.
Schließen
lade...
Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt!
Weiter einkaufen Warenkorb anzeigen
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand